Wegen der aktuell weihnachtlichen Stimmung hat der Limbus eine vielversprechende, neue Etikette für den Testpersonen entwickelt.
BlogSpecials

Neue Verfahrensweise mit Testpersonen

Achtung Kollegen und Kolleginnen,

es ist wieder soweit: Weihnachten steht vor der Tür. Gerade in dieser Zeit ist es in der Gesellschaft gefordert, einander mit Freundlichkeit zu begegnen. Daher hat die Wissenschaftsabteilung eine Reihe von Versuchen durchgeführt und ist zu dem Schluss gekommen, dass die von Herzlichkeit durchweichten Herzen unserer Testpersonen aktuell anfällig für manipulatives Verhalten sind. Wir haben eine neue Verfahrensweise formuliert, die ab sofort im Umgang mit Testpersonen umzusetzen ist.

Sofern alle sich an diese Vorgaben halten, sollte damit auch die Erfolgswahrscheinlichkeit und Rückkehrquote der Missionen gesteigert werden können.


  1. Freundlichkeit

Legt vorerst möglichst alle eure Marotten ab und behandelt die Versuchspersonen ab dem ersten Kontakt mit äußerster Freundlichkeit. Damit wird ihnen gleich von Anfang an ein gutes Gefühl vermittelt. Sie sollen sich im Limbus sicher fühlen und Vertrauen zu euch aufbauen. Sollten besonders vereinsamt wirkende Personen dabei sein, bietet ihnen eure Freundschaft an und redet ihnen besonders gut zu.


  1. Die kleinen Dinge

Vorsicht, denn die Weihnachtszeit kann auch stressig und überfordernd wirken. Zeit mit der Familie, Geschenkeeinkauf und Festtagsvorbereitungen strapazieren die Nerven. Daher übertreibt es nicht mit eurer Freundlichkeit. Haltet außerdem eure persönlichen Gefühle zurück, denn ihr selbst solltet hier nicht emotional involviert sein. Auch für euch ist es eine stressige Zeit und ihr braucht vielleicht etwas Zuneigung, aber die Exitus schläft nicht. Habt immer die Mission im Blick und dass die Testpersonen nicht zurückkommen könnten. 


  1. Geschenke

Das Glanzstück unserer neuen Strategie ist eine kleine Maschine, die einer unserer talentierteren Chefmechaniker entwickelt hat. Jeder von euch sollte sie bedienen können, um damit kleinere Gegenstände an zufällig generierte Koordinaten in festgelegten Zeitdimensionen zu platzieren. Diese eignet sich hervorragend, um kleine Geschenke für die Zeitreisenden zu platzieren und sie auch auf Mission daran zu erinnern, dass Weihnachten ist.